Sterben Märchen aus? – Ein Antwortversuch

Sterben Märchen aus? Ist eine Frage, die mich nach wie vor beschäftigt. Und wie schon vor ein paar Monaten angekündigt, wollte ich zur Leipziger Buchmesse, um wildfremde Menschen zu fragen, was sie darüber denken.

Der Plan stand also fest. Das Ticket war gebucht. Und ich auf dem Weg. Immer mit der Hoffnung eine Antwort zu finden. Doch wie bei allen Grundsatzfragen, scheint es hier auch keine eindeutige, alles erklärende, Antwort zu geben. Aber es gibt eine Tendenz! Und das ist doch immerhin ein Anfang.

Eins nur vorweg: Als Reporter würde ich gnadenlos verhungern. Ich hatte mir zwar ein paar Fragen zurechtgelegt und bin dann frohen Mutes drauf los gestiefelt. Doch als es dann Ernst wurde, ist mir das Herz dann doch in die Hose gerutscht. Krampfhaft habe ich mich an meinem Stift festgekrallt, bevor ich auch nur ein Wort rausbekam. Aber nach zwei, drei Versuchen flutschte es dann doch ganz gut. Gott sei Dank.

Um überhaupt erstmal ins Thema zu kommen, habe ich die Leute gefragt, welches ihr Lieblingsmärchen ist und warum. Die Antworten und Gründe waren dabei so unterschiedlich, wie die Menschen selbst. Was mich dabei positiv überraschte war, dass auch Märchen dabei waren, die nicht so bekannt sind. Wie z.B. die zertanzten Schuhe.

Auf die Frage, ob sie glauben, dass Märchen aussterben, antworteten ca. 90 % mit „Nein“. Auch wenn keiner so richtig sagen konnte warum, finde ich die 90 % doch beruhigend.

Aber eins hatten alle Befragten gemeinsam: Sie alle verbanden mit Märchen Kindheitserinnerungen! Egal, welche Märchen sie mochten und warum. Alle hatten ein Lächeln auf den Lippen, wenn Sie daran zurückdachten.

Und vielleicht ist das auch der Grund, warum ich jetzt glaube, dass es Märchen auch noch in 1.000 Jahren geben wird. Weil es immer jemanden geben wird, der bereit ist, sie zu erzählen oder vorzulesen … und so neue Erinnerungen schafft.

Kleines Schlusswort:
Ich habe nur ein paar Leute befragt. Von daher ist diese kleine Miniumfrage weder repräsentativ, noch wissenschaftlich belegbar. Sie ist einfach nur die subjektive Wahrnehmung einer Märchentante.

2 Gedanken zu “Sterben Märchen aus? – Ein Antwortversuch

  1. Ich glaube auch nicht das Märchen aussterben werden, solange man etwas gutes damit verbindet. Grade die schönen Dinge die wir in der Kindheit erlebt haben, wie z.b. das vorlesen von gute-nacht-gesichten oder zu Weihnachten platzen backen usw., dass Gefühl von liebe & Geborgenheit dabei, genau das möchte man später für sein eigenes Kind & liest z.b. die selben Geschichten oder backt mit den selben Rezept.
    Solange es also so ist, wird nichts geliebtes aussterben.
    Das wissen übernigs auch die Filme macher & spielzeughersteller. So gibt es z.b. eine Zeichentrickfilm Reihe die sich „simsalagrimm“nennt & alte mMärchen für kleine Kinder etwas verändert zeigt. Oder auch Mattel mit Barbie hat viele Filme aus Märchen (darunter die 12 zertanzten Schuhe) neu zum leben erweckt & gleichzeit Spielzeug dazu raus gebracht.
    Die Märchen verändern sich ein wenig & es kommen neue dazu wie z.b. Harry Potter, aber austerben werden sie nie!

    LG Nicky

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s